Privacy policy

Informationsschreiben gemäß Artikel 13-14 der Allgemeinen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 2016/679

Wir informieren Sie, dass unser Unternehmen für die Aufnahme und Durchführung der laufenden Vertragsbeziehungen mit Ihnen im Besitz Ihrer Daten ist, die auch mündlich, direkt oder durch Dritte erworben wurden und durch die europäische Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 als personenbezogen klassifiziert werden.
Gemäß diesem Gesetz beruht eine solche Verarbeitung auf den Grundsätzen der Korrektheit, Rechtmäßigkeit und Transparenz sowie auf dem Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer Rechte.
Gemäß Artikel 13 der DSGVO 2016/679 stellen wir Ihnen daher folgende Informationen zur Verfügung:
Art der verarbeiteten Daten: Wir verarbeiten Ihre persönlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Daten, die für die Erfüllung der bestehenden oder zukünftigen Vertragsbeziehungen mit Ihrem Unternehmen erforderlich sind und um ein effektives Management der Handelsbeziehungen zu erreichen. Die Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung gemäß Art. 6 Buchst. b, e, der DSGVO nur und ausschließlich zu folgenden Zwecken verarbeitet: Erfüllung der vorvertraglichen, vertraglichen und steuerlichen Verpflichtungen, die sich aus den mit Ihnen bestehenden Beziehungen ergeben; Erfüllung der durch Gesetz, Verordnung, EU-Gesetzgebung oder Anordnung der Behörde vorgesehenen Verpflichtungen; Ausübung der Rechte des Eigentümers, wie z.B. das Recht auf Verteidigung vor Gericht. Uns liegen keine Daten vor, die als besonders oder juristisch qualifiziert werden könnten (Artikel 9 und 10 der DSGVO).
Zweck und Dauer der Behandlung: Ihre Daten werden während der gesamten Dauer des Vertragsverhältnisses und auch danach, für vertragliche Zwecke und die damit verbundene Erfüllung gesetzlicher und steuerlicher Verpflichtungen sowie für die effektive Abwicklung von Finanz- und Geschäftsbeziehungen, gemäß Art. 4 Nr. 2) der DSGVO verarbeitet. Der Inhaber der Datenverarbeitung wird personenbezogene Daten für die zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderliche Zeit, in jedem Fall jedoch nicht länger als 10 Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses für die Zwecke des Dienstes, verarbeiten.
Verarbeitungsmethoden: die Verarbeitung erfolgt sowohl manuell als auch mit Hilfe von Computern und Telematikgeräten mit einer Organisations- und Verarbeitungslogik, die eng mit den Zwecken verbunden ist und in jedem Fall die Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit der betreffenden Daten im Einklang mit den in den geltenden Vorschriften vorgesehenen organisatorischen, physischen und logischen Maßnahmen gewährleistet.
Verpflichtung oder Fähigkeit, Daten zur Verfügung zu stellen: in Bezug auf die Daten, die wir kennen müssen, um die gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtungen zu erfüllen, wird die Nichterfüllung Ihrerseits den Abschluss oder die Fortsetzung der Beziehung unmöglich machen, soweit diese Daten für die Ausführung derselben notwendig sind.
Bereich der Kenntnis Ihrer Daten: die folgenden Kategorien von Personen können von Ihren Daten Kenntnis erlangen, als Manager oder Bearbeiter, die von der unterzeichnenden Firma ernannt werden, Inhaber der Verarbeitung: Manager, Direktoren und Auditoren, interne Sekretariate, Buchhaltungs- und Abrechnungspersonal, Marketing-Personaldienste, Agenten und Vertreter.
Kommunikation und Verbreitung: Ihre Daten werden von uns nicht an unbestimmte Personen durch deren Bereitstellung oder Beratung weitergegeben. Ihre Daten können von uns im Rahmen ihrer jeweiligen und spezifischen Kompetenzen an Institutionen und allgemein an alle öffentlichen oder privaten Personen, denen gegenüber eine Verpflichtung (oder ein gesetzlich oder durch Sekundär- oder Gemeinschaftsrecht anerkanntes Recht) oder Kommunikationsbedarf besteht, sowie an unsere Berater im Rahmen der für die Erfüllung ihrer Aufgaben in unserer Organisation erforderlichen Grenzen nach unserem Ernennungsschreiben, das die Pflicht zur Vertraulichkeit und Sicherheit auferlegt, übermittelt werden.
Ihre Rechte: als Betroffener haben Sie die Rechte gemäß Art. 15 der DSGVO, insbesondere bezüglich:  i. einer Bestätigung der Aufnahme seiner personenbezogenen Daten zu erhalten und diese in schriftlicher Form mitgeteilt zu bekommen, auch wenn diese noch nicht registriert sind; ii. dem Erhalt von: a) Herkunft der personenbezogenen Daten; b) Zwecke und Methoden der Verarbeitung; c) Angewandte Logik bei der Behandlung mit Hilfe elektronischer Instrumente; d) Identifikationsdaten des Eigentümers, der Geschäftsführer und des nach Art. 3 Absatz 1 der DSGVO; e) Personen oder Kategorien von Personen, denen die Daten übermittelt werden können oder die als Vertreter des Staates, Manager oder Beauftragte Kenntnis von ihnen erhalten können.; iii. dem Erhalt von: a) die Aktualisierung, Berichtigung oder Ergänzung von Daten; b) die Löschung, Umwandlung in anonyme Form oder Sperrung von unrechtmäßig verarbeiteten Daten, einschließlich Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die die Daten erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist; c) die Bescheinigung, dass die unter den Buchstaben a) und b) genannten Vorgänge auch inhaltlich den Stellen mitgeteilt wurden, an die die Daten übermittelt oder verbreitet wurden, es sei denn, diese Anforderung erweist sich als unmöglich oder ist mit einem im Vergleich zu dem zu schützenden Recht offensichtlich unverhältnismäßigen Aufwand verbunden; iv. ganz oder teilweise Folgende ablehnen: a) aus legitimen Gründen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, auch wenn sie dem Zweck der Erhebung dienen; b) die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs oder zur Durchführung von Marktforschung oder kommerzieller Kommunikation, durch den Einsatz automatisierter Anrufsysteme ohne die Intervention eines Betreibers per E-Mail und / oder durch herkömmliche Marketingmethoden per Telefon und/oder Post. Gegebenenfalls haben Sie auch die Rechte nach Artikel 16-21 der DSGVO (Recht auf Berichtigung, Recht auf Vergessenwerden, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Recht auf Widerspruch) sowie das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde. Sie können jederzeit Auskunft darüber erhalten, ob personenbezogene Daten über Sie vorhanden sind und welche Zwecke der Verarbeitung zugrunde liegen. Darüber hinaus können Sie, falls Gesetze nicht eingehalten worden sind, die Daten löschen, anonymisieren oder sperren lassen oder andererseits, falls es in Ihrem Interesse, sie aktualisieren, korrigieren oder vervollständigen lassen. Sie können aus legitimen Gründen gegen die Verarbeitung selbst Einspruch erheben. Wir bitten Sie, das Referenzbüro des Unternehmens unverzüglich über Änderungen Ihrer persönlichen Daten zu informieren, um dem Artikel 11 (c) der oben genannten Rechtsvorschriften zu entsprechen, wonach die erhobenen Daten korrekt und somit aktuell sein müssen.

Inhaber der Verarbeitung: Inhaber der Datenverarbeitung ist TPS Aerospace Engineering S.r.l. mit Sitz in Via Olanda 5 in Gallarate.

Der Datenverantwortliche, der zur Ausübung der Rechte und/oder zur Klärung des Schutzes personenbezogener Daten kontaktiert werden kann, ist unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichbar: privacy@tps-aerospace.it.

Gallarate, 25. Mai 2018